Tupac Artikel basiert auf gefälschten Dokumenten, LA Times entschuldigt sich

Veröffentlicht auf von Thomas Euler

Der vergangene Woche in der Los Angeles Times erschienene Enthüllungsartikel über den Anschlag auf Tupac am 30.11.1994 basiert zu einem Großteil auf vermutlich gefälschten Dokumenten. Der Autor Chuck Philips hatte einen Großteil seiner Informationen aus angeblichen FBI-Dokumenten gewonnen und in der Folge James Rosemond, Diddy und B.I.G. eine Mitwisserschaft an der Planung der Tat unterstellt. Doch, wie eine Recherche der Website The Smoking Gun herausgefunden haben will, sind die vermeindlichen FBI-Dokumente eine Fälschung. Dafür sprechen etliche Rechtschreibfehler, unübliches Vokabular, die Tatsache, dass die Dokumente beim FBI nicht gefunden werden können und nicht zuletzt, dass sie auf einer Schreibmaschine verfasst wurden, denn: Seit 30 Jahren nutzt das FBI keine Schreibmaschinen mehr.

Auch wenn die Fälschung noch nicht vollkommen bewiesen ist - die LA Times untersucht die Echtheit aktuell selbst - glauben selbst der Autor und die anderen Verantwortlichen bei der Times nicht mehr an die Authentizität der Dokumente. Heute erschien eine ausführliche Entschuldigung auf den Seiten der Times. Die interessante Frage, wer denn der Fälscher der Papiere sei, ist natürlich noch nicht final geklärt, doch The Smoking Gun hat einen potentiellen Täter bereits ausgemacht: James Sabatino. Der momentan inhaftierte Sabatino, der in dem Artikel ebenfalls mit dem Anschlag in Verbindung gebracht wird, sei nicht mehr als ein Rapfan mit außerordentlichem Geltungsdrang, der unbedingt in die Geschichtsbücher der HipHop-Historie eingehen wolle. Zudem ist er schon in der Vergangenheit als notorischer Lügner und Dokumentenfälscher aufgefallen.


Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati

Veröffentlicht in News

Kommentiere diesen Post