AXE schickt getarnte Werbefigur ins Rapgame

Veröffentlicht auf von Thomas Euler

Im Allgemeinen hat HipHop hierzulande keinen allzu guten Ruf, weshalb sich die meisten Unternehmen eher von ihm distanzieren. Anders sieht dies scheinbar bei AXE aus. Vielleicht ist dem Ein oder Anderen schonmal dieses Video im Musikfernsehen begegnet:




Es ist der Song Don't Sweat That von einem gewissen Dr. StayDry. Schon der Name mag dem Ein oder Anderen etwas suspekt vorkommen. So auch Georg Krüger vom Magix Blog, dem einige Ähnlichkeiten zu üblichen AXE-Kampagnen auffielen. Er ist der Sache nachgegangen und hat schließlich offenbar Beweise für seine These finden können: Dr. StayDry ist nichts weiter als eine Werbefigur von Axe, ohne dass Axe allerdings als Sponsor erkennbar wäre, ein "Branded Artist" sozusagen.

Als Beweis dient Krüger ein Schriftstück aus dem AXE-Marketing, in das er Einblick erhalten hat. Dort heißt es:
Basically is all about developing a new campaign for a product launch of Axe Dry. The first country to launch will be Germany in January 2008.

Axe Dry is an anti-perspirant with a clear product benefit: Axe Dry stops you sweating - and allows you to focus on getting the girl. In a nutshell – the problem guys face is the terrifying prospect of being seen to be sweating during those different situations when they are making a move on a girl. Axe Dry eliminates this worry.

MUSIC TRACK:Supplied by Mgeacult. We do not have a final version yet.Currently it is a really hiphop related track. We are still working on the compatibility to get a top ten track. Our hope is that the music from the video will become famous and there may also be the opportunity to release this track in local markets – to help create fame / talkability around the campaign. Please find attached a layout of the track.

CAST:The casting for the main act of the video has been arrangend byMegacult. Our criteria for Dr. Stay Dry were looking for a contemporary dandy. A benchmark is André 3000 from Outkast or LennyKravitz. DR. STAY DRY is not a typical rapper. He does not need to work with status symbols. He is standing above Hip Hop. He just plays with Hip Hop symbols in an ironic way.

Auf den ersten Blick vielleicht noch eine ganz lustige Idee, doch könnte es aus wettbewerbsrechtlicher Sicht durchaus negative Konsequenzen für AXE geben, sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dass auch Gelder an MTVIVA geflossen sind, um die Rotation auf den Sendern anzukurbeln. Über die künstlerische Fragwürdigkeit eines derart entstandenen Songs (und in diesem Fall auch "Musiker") muss man wohl keine Worte verlieren.

Dabei kann Marketing mit Rapkünstlern so gut und ebenso transparent sein, wenn wir uns etwa an die Sixt/Manuellsen-Kolaboration erinnern. Außerdem fällt auf, dass sich Lumidee für diese Aktion hergibt - vermutlich ein Indiz dafür, dass sie finanziell wohl auch schon mal besser dastand. Ihre Beteiligung unterstreicht zudem, dass die Kampagne wohl einzig auf den deutschen Markt ausgelegt ist - hier ist sie dank ihrer Savas-Features bekannter als in den Staaten. Das traurige ist nur, dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass der Song in den Blackmusic-Areas der örtlichen Großraumdiskothek sein Airplay schon bekommen wird. Ist zwar musikalisch null innovativ aber durchaus solide produziert.

Was mich interessieren würde: Weiß jemand wer hinter diesem StayDry steckt? Klingt ja nicht so, als würde der Gute das erste Mal am Mic stehen.


Weiterführende Artikel:
>> Magix Blog: Dr. StayDry eine AXE Kampagne?
>> Magix Blog: Dr. Stay Dry entlarvt !
>> Magix Blog: Amtlich: Dr. Stay Dry ist Branded Entertainment von AXE
>> Werbeblogger: Dr. Stay Dry ist gefakter Rapper von Axe/Unilever

Ähnliche Artikel:
>> Sixt und Manuellsen starten gemeinsame Kampagne


Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati

Veröffentlicht in News

Kommentiere diesen Post

Eugen 04/11/2008 21:27

Hoffentlich bin ich nicht der einzigste, der davon nie was gehört hat^^Das Video sieht einfach nur aus wie ne Werbung...Und gibs das bald als Single?Nach Klingelton-Singles, kommt jetzt Werbung  als SingleOMG, wo ist Musik nur angekommen....

Markus LB 03/28/2008 21:34

Interessanter Beat mit diesem Sample - dicke Idee, manchmal kann Werbung doch was!  

Thomas / Headspins.de 03/29/2008 13:37


Ist auf jeden Fall clubtauglich das Ding. Finde es zwar nicht sonderlich innovativ und erfrischend, aber durchaus anständig.