Das Team

Headspins ist das Blog einiger HipHop-Liebhaber der anderthalbsten Stunde. Großgeworden sind wir mit dem Wu-Tang Clan und Eimsbush, Fenster zum Hof auf Heavy Rotation und Mister Mef longside Redman im Walkman. Doch auch das Schaffen von DJ Kool Herc oder Grandmaster Flash ist uns nicht unbekannt. Genausowenig verschließen wir uns dem, was sich aktuell im HipHop abspielt, wenngleich wir - naturgemäß - nicht alles toll finden. 

Insofern sind wir jedoch alte Schule, als dass wir HipHop nach wie vor als Kultur begreifen. Vier Elemente ist für uns keine ausgelutschte Phrase sondern essentieller Bestandteil unserer Lebensrealität, weshalb Grafitti, DJing und Breakdancing hier ebenso ihren Platz finden wie Rap. Kurzum: Wir lieben HipHop und deshalb schreiben wir darüber.

Wir, das sind:

Daniella Dear
undefinedMein Erstes Rapalbum war... “Quadratur des Kreises“ von Freundeskreis.

Ich liebe HipHop weil... ich ihn spüre.

Besonders geprägt hat mich...
zu erleben, wie Hip Hop entsteht.

Graffiti... “Hört zu ihr Popper, ich scheiß auf alle, die mit so was prahlen! Ich respektier’ Jungs, die noch nachts rausgehen und Wholecars malen.“ (Samy „Wie Jetzt“)

Breakdance... ist so unglaublich cool anzuschauen!

DJing... ist die Basis des Hip Hop.

Rap... wandelt Gefühle in konkrete Worte um.

Harte Fakten: Dortmund, 25, PR-Studentin

Email: dear 'ätt' headspins 'punkt' de



Thomas Euler
undefinedMein Erstes Rapalbum war... Wu-Tang Forever, von meiner Tante geschenkt bekommen.

Ich liebe HipHop weil... er mich nach all den Jahren noch immer flasht und ich immer wieder wunderbare Momente mit ihm erlebe.

Besonders geprägt hat mich...
Gefährliches Halbwissen, weil es seinerzeit skilltechnisch ganz weit vorne war.

Graffiti... zählt zu den Dingen bei denen ich am meisten bedauere, dass ich keinerlei Talent dafür habe

Breakdance... bringt mich immer wieder zum staunen, denn ich hab noch nie gerafft wie man es schafft sich auf dem Kopf zu dreh'n

DJing... kommt mir heutzutage viel zu kurz. Ein Track mit Cuts bringt mich mittlerweile schon zum aufhorchen, nur weil er Cuts hat.

Rap... ist in meinen Augen ein Skill-Ding. Sehen viele Leute heute anders, ist für mich aber nach wie vor Bewertungskriterium Nummer eins.

Harte Fakten: Dortmund, 22, PR-Student, OnlyMe-Blogger

Email: euler 'ätt' headspins 'punkt' de





Daniel Hardt
undefinedMein Erstes Rapalbum war... Wu-Tang Clan - Enter the 36 Chambers / Nas - It was Written.

Ich liebe HipHop weil... man nichts dafür tun muss, außer ihn auch zu lieben.

Besonders geprägt hat mich...
das Splash! 2001.

Graffiti... wie sehr ich Bahnfahren liebe...

Breakdance... http://www.youtube.com/watch?v=gQbc7gL-d5Q

DJing... da spielt die musik.

Rap... braucht kein Abitur. Absolut nicht. Das merkt man zu oft.

Harte Fakten: Hamburg, 22, Student, zertifizierter Barista



Richard Machura
undefinedMein Erstes Rapalbum war... Bambule von den Beginnern. Vorher habe ich mich auch mit HipHop beschäftigt, aber es war auf jeden Fall das erste Deutsche, das mich geflasht hat und das ich mir auch gekauft hab. Zugegeben bestand ab dem Zeitpunkt ne Menge Nachholbedarf.

Ich liebe HipHop weil... es ein Einzigartiger und unglaublich vielfältiger Lifestyle ist, mit dem ich mich vollends identifizieren kann.

Besonders geprägt hat mich...
jede Crew die guten Sound mit Inhalt hergeben. D: RAG, Creutzfelds Erstling; US: Gangstarr

Graffiti... liebe ich und werde ich wohl nie mit aufhören(natürlich nur legal und auf Papier), auch wenn ich  in der Hinsicht faul bin.

Breakdance... Ich bewundere/ beneide die BBoys und Girls dies können. Es ist ein fester Bestandteil der Kultur und entwickelt sich, wie die anderen Elemente immer weiter.

DJing... s. Breakdance

Harte Fakten: Hagen, 22, Mediendesign-Student



Holger Pfahl
undefinedMein Erstes Rapalbum war... Dynamite Deluxe - Grüne Brille Ep (Danke Dan!)

Ich liebe HipHop weil... er mich durch den ganzen Tag treu begleitet.Ob zum Aufstehen, beim Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit, auf dem Heimweg, zum Entspannen, auf der Party oder beim chillen mit Freunden.

Besonders geprägt hat mich...
das "EinsZwo - Zwei" Album und mein damit verbundenes erstes HipHop Konzert und kurz darauf das SPLASH!

Graffiti... ist die grösste öffentliche Kunstaustellung.

Breakdance... überagende Körperkontrolle in Verbindung mit der Musik.

DJing... wenn der Dj sein Handwerk beherrscht...Abgefahren!

Rap... Rhythm and Poetry.

Harte Fakten: Koblenz, 22, Integrationshelfer u.Praktikant



Torsten Wieghardt

undefinedMein Erstes Rapalbum war... Quadratur des Kreises und ich war hin und weg.

Ich liebe HipHop weil...  er so unglaublich vielschichtig ist und mich jeden Tag aufs Neue in seinen Bann zieht.

Besonders geprägt hat mich...
  Bambule, denn ich verließ die HipHop-Szene eine Weile und sie holte mich wieder zurück.

Graffiti... lässt mich immer wieder mit den Ohren schlackern und so fing ich vor einigen Wochen endlich selber an zu malen.

Breakdance... zu krass, dieses Körpergefühl fehlt mir gänzlich.

DJing... ein Muss für eine coole Party und einen gelungenen Abend.

Rap... ist absolut Geschmackssache und jeder sollte für sich selber seinen Lieblingsstyle finden.

Harte Fakten: Koblenz, 23, Auszubildender



Kris YoRich

Kris YoRichMein Erstes Rapalbum war... Eminem - The Marshall Mathers LP

Besonders geprägt hat mich...  New York, Berlin, mein Freundeskreis

Graffiti... sorry Jungs, absolute Schmiererei, da 99% der Sprayer nichts drauf haben.

Breakdance...  ist ein Tanzstil, den ich niemals praktizieren könnte.

DJing... der DJ ist entweder mein bester Freund oder größter Feind auf der Party.

Rap... ist wie die große Liebe, die einem fremd geworden ist.

Harte Fakten: Koblenz, 21, IT-Systemkaufmann & Musiker

Email: kris 'ätt' headspins 'punkt' de